Aktuelles und Veranstaltungen


SA. 6. Juli: Sensenkurs

Workshop im Mähen mit der Sense. Treffpunkt ist der Parkplatz beim Oberländerdenkmal, Beginn 8h30 bis ca. 12h30. Den Fokus setzen wir auf das Mähen mit der Sense. Baumscheiben, Flächen oder Reihen: Wie mäht man richtig und effizient? Auf der nahe gelegenen Streuobstwiese schult uns der Fachkundige Roland Reminder aus Seebach. Dengeln und Materialkunde kommen aber nicht zu kurz! Die Teilnahme ist auf 20 mähende Personen beschränkt (Unkostenbeitrag 20€ pro Mäher/In). Begleitpersonen und Kinder sind natürlich willkommen. Anmeldung per Email bis Mittwoch 4. Juli an "nabu@nabu-kehl.de" mit Name, Telefonnummer oder Email. Wer eine Sense hat, sollte sie mitbringen, da der NABU nur begrenzt Material zur Verfügung stellen kann. Leitung: Markus Kauber (Foto: Kauber)


DO. 27. Juni: Rundgang durchs Sundheimer Fort

Beim Rundgang im Sundheimer Fort werden wir einige Tiere beobachten können, die im Fort Ihren Lebensraum gefunden haben. Außerdem kann der gesamte Fuhrpark des NABU Kehl, der im Fort untergebracht ist, besichtigt werden. Eine anschließende Einkehr ist möglich. Wir treffen uns um 19 Uhr am Sundheimer Fort, hinter dem toom-Baumarkt. Dauer ca. 1 ½ Stunden. Leitung: Gérard Mercier (14.06.2024) (Foto: Kauber)


SO. 16. Juni: Sternfahrt Radschnellweg Off-Strasb.

Habt ihr Lust:

  • bei einer familienfreundlichen Fahrraddemonstration mit guter Stimmung (12km/h max.) und Musik mitzumachen?
  • mit vielen anderen Radlern die Innenstadt von Straßburg zu entdecken?
  • eine Woche nach der Europawahl ein Zeichen für die deutsch-französische Freundschaft und ein friedliches Europa zu setzen?
  • die Mobilitätswende mit uns laut einzufordern?
  • die B28 für einen Moment autofrei zu erleben?

Zusammen mit unseren französischen Partnern „Strasbourg à vélo“ organisiert der ADFC-Kehl am 16. Juni die Teilnahme an einer großen Sternfahrt nach Straßburg. Mehr Infos hier. (31.05.2024)(Bild: ADFC)

 


SA. 15. Juni: Kräuterexkursion

Gemeinsam entdecken wir die Wild- und Heilkräuter vor unserer Haustür mit Melanie Ott. Anschließend findet eine kleine Verköstigung statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr in Kehl-Bodersweier, Im Fuchseck am Wendehammer (Nähe JEAN D'ARCEL Cosmétique). Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt, daher bitten wir um baldmöglichste Anmeldung bis spätestens Sonntag, 9. Juni unter Email bei Stefanie Bachmann: stefanie.bachmann@bachmann-software.de oder telefonisch unter 07851/6161537. Bitte mitbringen: Teller, Becher, Besteck, Trinkflasche mit stillem Wasser, Sitzunterlage und je nach Wetter entsprechendes Schuhwerk, Zecken- und Schnackenschutz. Für die Veranstaltung sind ca. 3 Stunden vorgesehen. Einen Kostenbeitrag von 25 € pro Person wird vor Ort eingesammelt. (28.05.2024) (Foto: Kauber)


SO. 9. Juni:

Eine deutsch-französische Fahrrad-Entdeckertour rund um den Naturerlebnispfad Kehl veranstaltet die Bürgerinitiative Umweltschutz Kehl zusammen mit Octop’us Strasbourg am Sonntag, 9. Juni. Das Zusammenkommen und sich austauschen stehen im Mittelpunkt der grenzüberschreitenden Begegnung. Bei der Entdeckertour können die Teilnehmenden spielerisch ihr Wissen über den Rhein und über den Auenwald testen. Das Angebot ist auch für Familien mit Kindern geeignet. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Spielplatz bei der Streuobstwiese. Er ist ab dem Parkplatz beim Oberländerdenkmal ausgeschildert. Mehr Infos hier. (31.05.2024)(Bild: BI)

 


Umfrage zu Kommunalwahlen des NABU und BUND

NABU und BUND in der Ortenau haben eine kleine Umfrage unter den Kreistagskandidat*innen und Gemeinderatskandidat*innen in Kehl, Offenburg, Lahr, Ettenheim, Oberkirch und Achern durchgeführt. Hier möchten wir kurz die Ergebnisse für Kehl darstellen. (22.05.2022)


Wie geht es unseren Amphibien?

Störche sind am Amphibiensterben schuld? Diese und andere Aussagen hört man immer öfter, egal ob in der Presse, Gemeindeblättern oder anderen Medienkanälen. Diese Video der ABS erklärt uns den Trend in der Ortenau. Die Störche können jedenfalls nichts dafür. (15.05.2024)


SO 19.Mai: Exkursion ins Taubergießen

Wir besuchen das größte Naturschutzgebiet in Baden. Bei der Exkursion werden uns Vögel und Pflanzen erklärt und die Naturschutzstation des NABU kann besichtigt werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt. Eine Anmeldung ist noch bis spätestens 13. Mai unter nabu@nabu-kehl.de möglich. Fahrgemeinschaften werden gebildet. Der Treffpunkt ist um 9 Uhr auf dem Parkplatz der KT Arena in der Vogesenallee, Kehl. Wir brauchen 4-5 Fahrzeuge, je nach Anzahl der Teilnehmenden. Wenn gewünscht können wir im Anschluss gegen 12:30 Uhr im Elsässer Hof in Kappel-Grafenhausen einkehren. Bei schlechtem Wetter muss die Veranstaltung leider ausfallen. Sonnenschutz und Getränke bitte nicht vergessen. (05.04.2024) (Foto: Kauber)

 


MO 13. Mai: Kinoabend "Bis zum letzten Tropfen"

Die letzten Sommer, die Einschränkungen von Wasserentnahmen und lange Trockenheitsphasen haben gezeigt, dass Wasser ein zunehmend kostbares Gut wird. Aufgrund der zunehmenden Wasserknappheit kommt es weltweit zu Konflikten. Die Bürgerinitiative Umweltschutz Kehl nimmt das Thema auf und lädt ein zu dem Film „Bis zum letzten Tropfen“ am Montag, 13. Mai um 19.30 Uhr im Kino-Center Kehl. Der Film war 2022 Auftakt des ARD Thementages # unser Wasser.

Im Anschluss an die Vorführung lädt die BI Umweltschutz Kehl zu einem Filmgespräch mit dem vielfach ausgezeichneten Journalisten und Filmemacher Daniel Harrich ein. Im Zuge seiner Recherchearbeit befasste er sich auch mit der Frage, wem eigentlich das Trinkwasser gehört. Mehr Infos bei der BI oder beim Kino Kehl. (07.05.2024) (Screenshot Kino Kehl)


SO 12. Mai: Vogelstimmenexkursion

Die Vogelstimmenexkursion muss wegen Krankheit leider abgesagt werden. (07.05.2024) (Grafik: Internet)


9.-12.Mai: Stunde der Gartenvögel

Die Vögel im Garten eine Stunde lang beobachten und die Anzahl und Arten online melden. Eine spannende Übung für Groß und Klein. Mehr Infos hier. (23.04.2024)(Grafik: NABU)


DO 25. April: Diskussionsabend zu EU, Artenschutz und Klima - "Wählen gehen? Aber natürlich!"

19 Uhr im Saal des Kath. Zentrums St. Fidelis in der Straßburger Str. 39, Offenburg. Raphael Weyland, Nabu-Büroleiter in Brüssel, spricht über die Bedeutung, die die EU-Ebene für den Umwelt- und Naturschutz und weitere Nachhaltigkeitsthemen hat.

 

In einem zweiten Teil "Kreis und Kommunen als Ort der Wahrheit" sprechen Petra Rumpel, Geschäftsführerin des BUND-Umweltzentrums Ortenau, und Markus Kauber, NABU-Kreiskoordinator, in Kurzreferaten über die Wirkung der Klima- und Biodiversitätskrisen in der Ortenau. Sie zeigen anhand von Beispielen auf, was hier vor Ort bereits getan wird, um die Probleme anzugehen, und wo noch großer Handlungsbedarf seitens Kreis und Kommunen besteht, um die schlimmsten Auswirkungen dieser Krisen abzuwenden.

Im Anschluss Diskussion und Austausch. Moderation Clemens Bühler vom katholischen Bildungszentrum. Eintrittt frei. (03.04.2024) (Grafik: NABU)


SA 20. April: Infostand auf dem Markt der Nachhaltigkeit in Kehl

Von 10Uhr bis 13Uhr kann man uns auf dem Infostand beim Kulturhaus in Kehl Fragen stellen und Infomaterial abholen. Außerdem gibt es eigenen Apfelsaft zu probieren (je nach Verfügbarkeit) und einige Nisthilfen zu kaufen. Wer helfen möchte, meldet sich bitte.

(03.04.2024)(Grafik: NABU)


SA 6. April: Exkursion Kiebitz "Vogel des Jahres"

Kiebitz als „Allerweltsvogel“ häufig zu sehen. Doch in den vergangenen Jahrzehnten sind seine Bestände durch die intensive Landwirtschaftund den Lebensraumverlust stark zurückgegangen. Die Exkursion beginnt um 10 Uhr, Dauer ca. 1 ½ Stunden, Fernglas falls vorhanden bitte mitbringen. Treffpunkt bei dem Bahnübergang zwischen Legelshurst und Sand (siehe Anlage). Leitung: Gérard Mercier (update 03.04.2024) (Karte: OSM)


DO 21. März: Jahreshauptversammlung

Diese findet ab 19 Uhr im Nebenzimmer des Gasthaus Sternen in Kehl-Sundheim, Hauptstr. 334, statt. Wer vorher noch in Ruhe etwas essen möchte, kann gerne ab 18 Uhr zum Sternen kommen, bevor der offizielle Teil beginnt. Auch Nichtmitglieder sind bei uns herzlich willkommen. Es stehen Neuwahlen an. (03.03.2024) (Foto: Kauber)


SA 9. März: Müllsammelaktion

Der NABU Kehl-Hanauerland e.V. beteiligt sich dieses Jahr wieder an der Ortenauer Kreisputzete, die im Zeitraum vom 1. März bis 13. April 2024, stattfindet. Wilde Müllablagerungen und achtlos weggeworfene Abfälle werden aufgesammelt und von uns mit dem Anhänger auf der Deponie in Kork entsorgt. Für das Aufsammeln planen wir ca. 2 Stunden ein.

 

Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Parkplatz in Kehl-Sundheim am Flugplatz.

 

Die Teilnehmenden werden gebeten 1-2 Eimer zum Einsammeln des Mülls sowie eigene Warnwesten und Handschuhe mitzubringen, falls vorhanden. Müllsäcke und Greifzangen stellen wir zur Verfügung. Nach der Sammelaktion sind die Teilnehmenden zu einem kleinen Vesper eingeladen im Vereinsheim Stierstall, Sternenstr. 23. Um Anmeldung wird gebeten bis 6. März bei Stefanie Bachmann unter E-Mail: stefanie.bachmann@bachmann-software.de oder Tel. 07851/6161537. Zur besseren Planung bitte angeben, ob am gemeinsamen Vesper teilgenommen wird (vegetarisch bitte angeben). (03.03.2024) (Foto: Kauber)

 


SA 2. März: Besichtigung der Auffangstation der LPO in Rosenwiller und Weinprobe in Andlau (Elsass)

Besuch der Wildtier-Auffangstation der LPO mit anschließender Weinprobe beim Bio-Winzer Durrmann in Andlau. Fahrgemeinschaften werden gebildet. Treffpunkt 9 Uhr auf dem Parkplatz der KT Arena (Vogesenallee). Maximal 15 Teilnehmer*Innen. Ein Unkostenbeitrag von 15€/Person wird vor Ort erhoben. Darin inklusive kleines Mittagessen zur Weinprobe (3 Weine) und eine kleine Km-Pauschale für die Fahrer*Innen. Anmeldung bis Montag 26. Februar an nabu@nabu-kehl.de oder 01525-4049179. Leitung: Markus Kauber (4.2.2024) (Karte: OSM)


SA 10. & FR 16. Februar: Arbeitseinsatz Amphibien

Bei den warmen Temperaturen, die wir in den kommenden Tagen lt. Wetterbericht erwarten werden, wird das Putzen der Krötengräben dringend erforderlich. Folgende Termine haben wir vorgesehen:

  • 1 ) Samstag, 10. Februar 2024 um/ab 14 Uhr, Dauer ca.  2 Stunden.
  • 2 ) Freitag, 16. Februar 2024 um/ab 14 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden.

Für diejenigen, die noch nie dabei waren: Zwischen Legelshurst und Bodersweier befindet sich ein Waldstück, an dem die Verbindungsstraße entlang führt. Dort ist der sogenannte “Panzergraben”, das Ziel der Erdkröten, die vom Wald über die Straße wollen. Dort putzen wir die Halbschalen entlang der Straße, die die Kröten zu den Tunneln leiten sollen.

Wer von Kehl kommt, fährt nach Bodersweier, in der Ortschaft nach dem Rathaus rechts abbiegen, dann die zweite Straße links (Kirchfeldstraße) abbiegen und am Friedhof vorbei immer gerade ausfahren. Die Straße weiter bis zum Wald fahren, bis sie eine scharfe Kurve macht, hier fängt unser Arbeitseinsatz an.

Wir freuen uns über alle, die mitmachen wollen! Schuhe, die Dreck vertragen und Handschuhe wären von Vorteil. Werkzeuge bringt die Familie Mercier mit. Eine kurze Anmeldung zur besseren Planung wäre wünschenswert (E-Mail an Irmtraut und Gérard Mercier unter merciergi@gmx.de oder unter Tel.: 07852-2196).

Bei strömender Regen fällt der Termin aus und es wird ein Ersatztermin vorgeschlagen.

Irmtraut und Gérard Mercier freuen sich über eine rege Beteiligung und hoffen auf „putzfreundliches“ Wetter zu diesem Arbeitseinsatz! (06.02.2024) (Foto: Kauber)


DI 6. Februar: Demo gegen Gentechnik - EU Parlament

Die Abstimmung zur Deregulierung neuer Gentechniken im EU-Parlament steht an. Mit dem aktuellen Entwurf würde für die allermeisten Gentechnik-Pflanzen eine Risikoprüfung sowie Kennzeichnung auf dem Produkt entfallen und damit gäbe es auch für Verbraucher*innen keine Wahlfreiheit mehr. Haftungsfragen sind nicht geklärt, sodass der Ökolandbau, wie wir ihn aktuell kennen, nicht mehr möglich wäre. Auch zu Patentierung von Saatgut gibt es keine konkreten Aussagen im Gesetz… (Zitat aus dem Demo-Aufruf).

  • 12 Uhr Beginn vor dem EU Parlament
  • 12-14Uhr: Verschiedene Reden
  • 14 Uhr: EU Parlamentarier sind eingeladen sich zu äußern

Mehr Infos beim NABU. (02.02.2024) (Foto: Internet)


NABU Ortenau jetzt Mitglied im ONN

Seit wenigen Tagen ist der NABU Ortenau stellvertretend für die fünf NABU Gruppen Mitglied im Offenburger Netzwerk für Nachhaltigkeit (ONN). Das Netzwerk organisiert viele Veranstaltungen zu den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt, Klima usw. in der ganzen Ortenau. Einzelne Veranstaltungen der NABU Gruppen können in das Halbjahres-Programm des ONN aufgenommen werden (außer Veranstaltungen aus den Jahresprogrammen). (01.02.2024) (Bild: ONN)

Download
ONN Broschüre
Programm des ONN
ONN Broschüre 241.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

SO 21. Januar.: Wasservogelexkursion

Von der Lachmöwe und Flussseeschwalbe, über den Zwergtaucher und Gänsesäger bis zum Haubentaucher und Schnatterente – wer diese gefiederten Freunde beobachten möchte, kann mit uns zur Beobachtungsstation im Rückhalteraum des Kulturwehrs Kehl/Straßburg kommen. Treffpunkt um 10.00 Uhr am Parkplatz Kulturwehr. Leitung: Gérard Mercier (12.1.2024) (Foto: Kauber)


4.-7.1.2024: Naturschutztage am Bodensee

Die Traditionstagung von NABU und BUND zeigt Wege aus Krisen auf – mehr als 40 Vorträge, Foren und Exkursionen. Mut machen, Anregungen geben und zuversichtlich stimmen für einen wirkungsvollen Natur-, Arten- und Klimaschutz – mit diesen Zielen laden NABU und BUND in Baden-Württemberg zu ihren 47. Naturschutztagen an den Bodensee ein.

Das wichtigste Treffen für Naturschutzaktive im deutschsprachigen Raum findet jährlich am Dreikönigswochenende in Radolfzell statt. Angesichts von Artensterben, Klimakrise und Kriegen nicht die Köpfe in den Sand, sondern zusammenstecken und kluge Lösungen finden – darum geht es vier Tage lang. Neben fachlichem Input und Diskussionen ist viel Raum für persönlichen Austausch in toller Atmosphäre. Auch für junge Menschen ist Einiges geboten. In diesem Jahr richtet der NABU das Treffen aus. Hier gehts zur Anmeldung.